Craniosacraltherapie

Unser Gehirn und Rückenmark sind vom Schädel ( Cranium) und Kreuzbein ( Sacrum)mit der Rückenmarksflüssigkeit ( Liquor) umgeben, geschützt und genährt. Die fein pulsierende rhythmische Bewegung dieser Flüssigkeit ist im ganzen Körper spürbar – und beeinflusst die Entwicklung, die Funktionsfähigkeit sowie die Eigenregulation des ganzen Menschen.
Veränderungen in diesem System geben die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen. Durch das Begleiten mit nicht invasiven, feinen manuellen Impulsen, welche die Eigenregulation und Selbstheilung des Körpers einleiten, werden Blockaden gelöst und die Vitalfunktionen stabilisiert.
Hinter diesen rhythmischen Bewegungen ist eine Kraft, welche Lebensatem, oder Urkraft genannt wird, es ist der Zündfunke, welches das System in Gang bringt. Die Gesundheit wird unterstützt, und Ressourcen werden gestärkt, die innere Mitte wieder hergestellt.
Durch diese achtsame Herangehensweise eignet sich Craniosacraltherapie auch sehr gut für Babys* und Kinder aller Altersgruppen. Auch Schwangere und ältere Personen profitieren von dieser Methode.
(*Babies mit Trinkschwierigkeiten, nach Geburten mit Interventionen, Schreibabies, Schiefhals, Bindungsproblematik, weitere Indikationen siehe Craniosuisse)
www.craniosuisse.ch